Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Klassische Homöopathie
 
Die klassische Homöopathie ist eine eigenständige Heilmethode. Sie beruht auf einem über 200 Jahre alten Erfahrungsschatz.
Der Begründer der Homöopathie, der Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) entdeckte im Selbstversuch mit Chinarinde das
Ähnlichkeitsgesetz: "Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt". 
Dieses "Ähnlichkeitsgesetz" (lat. Similia similibus curentur) bildet eines der Grundprinzipien der Homöopathie.
                                                                                                      

Verlauf der Behandlung

Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch (Homöopathische Erstanamnese) der Krankengeschichte des Patienten.

Die ganzheitliche Befragung dauert durchschnittlich 2 Stunden und erfordert eine längere Nacharbeitung des Therapeuten.

Nach der Auswertung (Fallanalyse) wird ein individuelles Arzneimittel verordnet.

Folgeuntersuchungen finden in der Regel im Abstand von 4-6 Wochen statt. Sie dienen der

Überprüfung des Heilungsverlaufs und einer evtl. Anpassung des Arzneimittels.